Browsing Tag

Vorsätze

Alltag

Vorsätze für 2016

8. Februar 2016

Der Januar ist nun schon wieder vorbei. Mein Gott, wo ist die Zeit hin??? Und nachdem die ersten Wochen im Jahr eher so vor sich hin gedümpelt sind, habe ich mich heute gefragt, was ich eigentlich von diesem Jahr erwarte. Mit fast Mitte Februar ist eigentlich schon zu spät für so eine Art von Beiträgen. Da ich aber – wie so oft – mal wieder zu spät dran bin, kommt hier jetzt meiner. Da wären wir schon beim ersten Vorsatz, dessen Umsetzung bisher nur semioptimal funktioniert hat.

1. Planung und Organisation

Ich muss definitiv an meinem Zeitmanagement arbeiten. Zwar schaffe ich es Termine pünktlich einzuhalten, aber nur unter großem Stress im Vorfeld. Ein wenig bessere Planung wäre da sehr hilfreich. Und weil Planung ohne Organisation nichts bringt, muss ich auch dort besser werden. An Tools und Strategien meine Zeit gut und effizient zu organisieren mangelt es bei mir nicht. Da wären To-Do-Listen, die ich regelmäßig schreibe aber so gut wie nie abhake. Oder Erinnerungen auf meinem Handy, die ich regelmäßig ignoriere oder auf stumm stelle. Das größte Problem besteht aber schon grundsätzlich darin, dass ich scheinbar schlecht planen kann. Denn wenn mal etwas minuziös von mir aufwendig durchdacht und geplant wurde, so erweist sich dieser grandiose Plan allzu oft als nicht praktikabel. Also was nützen als die Planungen, wenn ich sie gar nicht einhalten kann. Nach reiflicher Analyse, weiß ich jetzt auch wo der Haken ist! Die Puffer! Ich vergesse grundsätzlich Zeitpuffer einzubauen. Denn wenn ich denke, ein herkömmlicher Wocheneinkauf sollte innerhalb von 30 min. erledigt sein, so kann man mindestens von der doppelten Zeit ausgehen. Ganz zu schweigen von den Wegreiten, die ich ebenfalls nie berücksichtige…Nun ja, kurzum:

Vorsatz Nr. 1: realistischerer Zeitplan und effektivere Organisation des Alltags!

2. Prioritäten setzen

Ja, ja diese Problem macht sich vor allem während der Prüfungszeit bemerkbar.  Da muss plötzlich, ganz dringend und  sofort das Bad geputzt werden. Oder man hat ganz plötzlich zu Beginn der Prüfungszeit eine neue Serie für sich entdeckt…Ich denke jeder Student kennt das Problem. Anstatt für die Prüfungen zu lernen, sind andere Beschäftigungen auf einmal viel wichtiger. Und da mich diese Verhaltensweise schon während des ganzen Bachelorstudiums begleitet hat, möchte ich das ganze in diesem Jahr während des Masters nicht unbedingt fortführen.

Vorsatz Nr. 2: Zuerst erledigen was höchste Priorität hat. (Note to self: Und nein Putzen – es sei denn Oma kommt zu Besuch –  oder Binge Watching gehören nicht zu den obersten Prioritäten!)

3. Freizeitgestaltung

In den letzten Monaten habe ich mich vermehrt für Design vieler Art interessiert. Da wäre zum einen das Fotografieren. Es macht mir sehr viel Spaß den Alltag unserer Familie zu dokumentieren und daraus dann schöne Bildbände oder Geschenke für Freunde und Verwandte zu gestalten. Da ich aber nicht nur Foto an Foto reihen möchte, sonder das ganze ja auch schön aufgemacht sein sollte, habe ich mich ein wenig mit Grafikdesign beschäftigt. Das das aber ziemlich umfangreich ist und es noch viel zu lernen gibt, habe ich mir das als eines der Ziele für dieses Jahr gesetzt.

Vorsatz Nr. 3: Illustrieren lernen und und die ersten Kenntnisse weiter vertiefen. Vielleicht auch mit Hilfe von Online-Education-Plattformen.

4. Angefangenes beenden

Auf meinem Schreibtisch liegt ein kleines schwarzes Buch. Ich benutze es täglich und es ist gut gefüllt mit Ideen, Notizen, Infos uns vielen anderen Dingen. Eben was man so in ein  herkömmliches Notizbuch schreibt. Aber vom Schreiben allein passiert nix! Da stehen so viele Dinge drin, die unbedingt machen wollte will. Aber bisher wurde daraus nichts. Man könnte jetzt meinen als studierende Zweifach-Mama fehlt mir da die Zeit, aber wenn ich genau nachdenke, dann ist es das nicht. Es ist oftmals die Geduld,die mir fehlt um Begonnenes zu beenden. Oder manchmal fehlt auch einfach nur ein Anstupser um Ideen zu verwirklichen! das muss ich ändern!

Vorsatz Nr. 4: Einfach machen! Dinge anpacken und vor allem auch beenden!

Eigentlich bin ich ja kein Freund von diesen “guten Vorsätzen” aber der Januar hat mir mal wieder gezeigt, dass ich einiges an meinem Verhalten, nun ja – sagen wir mal –  optimieren kann. Ich muss nachhaltig etwas ändern. Für einen entspannteren Alltag und mehr Zeit für mich, die Kinder, für uns alle!

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen